Scientists für die Balkanflüsse

Um die Flüsse auf dem Balkan zu schützen brauchen wir wissenschaftliche Daten, sowohl für Gerichtsverfahren als auch für ein besseres Verständnis der Einzigartigkeit dieser unberührten Systeme im Allgemeinen. Um den derzeitigen Datenmangel über die flüsse auf dem Balkan zu beheben, schaffen wir ein wachsendes Netzwerk von Wissenschaftler*innen, die ihre Forschung aktiv darauf konzentrieren, ökologische Daten für diese Rechtsfälle bereitzustellen. Die Wissenschaftler*innen des Netzwerks stellen dabei nicht nur ihre eigene Daten zur Verfügung, sondern erheben auch ihre unabhängige Stimme und setzen sich so aktiv für den Schutz der Flüsse ein. Gemeinsam sind wir auf der Suche nach sowohl erfahrenen als auch jungen motivierten Forscher*innen, die bereit sind, wissenschaftliches Fachwissen, Instrumente und Datenerfassungsmethoden zum Schutz der Balkanflüsse beizutragen. Mach mit! 

Ideen? Fragen? E-Mail: scientists@balkanrivers.net

Neugierig auf das Netzwerk? Komm zum zweiten monatlichen Treffen am Feb 22, 2022. Wenn du als leitende*r Wissenschaftler*in eine Projektidee einreichen möchtest, fülle bitte dieses Formular aus!

Wenn du daran interessiert sind, dem Netzwerk beizutreten, Daten beizusteuern oder auf dem Laufenden zu bleiben, melde dich bitte hier an:

 

Scientists for Vjosa

Das Modell dieses Netzwerks basiert auf der bestehenden Gruppe "Scientists for Vjosa", die sich als erfolgreich im Kampf gegen Wasserkraftprojekte am Fluss erwiesen hat. Am Ufer der Vjosa wurde bereits ein Vjosa Research Center eingerichtet, das als Basis für ihre Forschung und als Drehscheibe für alle Aktivitäten von Scientists for Vjosa dient. Schau dir dieses zusammenfassende Video von der Vjosa-Wissenschaftswoche 2021 an: 

Spenden Newsletter