Wasserkraftwerk Mokrice auf Sava in Slowenien gestoppt!

 26.04.2019

Zusammenfluss der Flüsse Sava und Krka in Slowenien. Der Fluss Sava ist ein wichtiger Lebensraum für Fischarten © Marko Zupančič

Vor kurzem hat der slowenische Verwaltungsgerichtshof die Umweltgenehmigung des WKW Mokrice am Fluss Sava für ungültig erklärt. Das geplante Wasserkraftwerk kann nicht gebaut werden - die Sava ist vorerst sicher.

Die Klage gegen das Projekt wurde im Dezember 2018 von der Slovenian Native Fish Society (DPRS) eingereicht. In seinem jüngsten Urteil wies das Gericht auf eine Reihe von verfahrensrechtlichen und inhaltlichen Unregelmäßigkeiten hin. Das Gericht hob die Umweltgenehmigung auf und gab sie zur erneuten Entscheidung an die Umweltbehörde zurück.

Das geplante WKW Mokrice gefährdet einen wichtigen Lebensraum für Fische und die vom Investor HESS vorgeschlagenen Mitigationsmaßnahmen sind unzureichend. Der Investor HESS hat alles versucht, um seine Mängel zu vertuschen, und hat der DPRS das Recht auf Zugang zu Informationen verweigert. Aufgrund der Klage erhielt das DPRS wichtige Umweltinformationen wie die ichthyologischen Studien erst drei Jahre nach deren Beantragung - erst nachdem HESS die Umweltgenehmigung erhalten hatte.

Dies ist ein Beispiel dafür, wie rücksichtslos Investoren ihre Projekte durchzusetzen versuchen, ohne Rücksicht auf Natur, Menschen und Gesetze.

Lesen Sie die slowenische Pressemitteilung der DPRS
 

Zusammenfluss der Flüsse Sava und Krka in Slowenien. Der Fluss Sava ist ein wichtiger Lebensraum für Fischarten © Marko Zupančič