Der Kampf um Mavrovo Nationalpark hält an

 12.03.2019

Bäche im Mavrovo NP sind durch Wasserkraftprojekten mit geringer Leistung bedroht. © Theresa SchillerDer lange Kampf um den Mavrovo Nationalpark geht weiter: der Zirovnicka-Fluss, einer der größten Nebenflüsse des Radika-Flusses im Park, steht auf dem Spiel. Die lokale Bevölkerung in Zirovnica ist von diesem Fluss abhängig, da er ihre Wasserversorgung darstellt. Die Gemeinde ist entschieden gegen die beiden geplanten Wasserkraftwerke.

Am 4. März besuchte der Investor Aktuel Energy Group die Gemeinde, um die Realisierung seiner Investition zu forcieren. Der Investor ignoriert nicht nur die Forderung der Berner Konvention nach Aussetzung aller Wasserkraftwerke in Mavrovo, das Projekt hat auch weder eine ordnungsgemäße Prüfung sowie eine gültige Baugenehmigung und der Konzessionsvertrag wurde verletzt. Die Aktuel Energy Group schreckt vor nichts zurück, um dieses höchst umstrittene Wasserkraftprojekt durchzusetzen. Es mangelt an Zuhörvermögen und Verständnis. Der Investor gibt an, alle Gesetze einzuhalten und behauptet, dass er nicht über einen Verstoß, eine Entscheidung oder die Empfehlung der Berner Konvention informiert wurde. Er drohte auch den Gegnern mit Anklagen und Gerichtsverfahren, sollten sie den Bau versuchen zu stoppen.

Bitte unterschreiben Sie die Petition Green Zones für Blue Rivers in Macedonia, um der betroffenen Gemeinde Rückendeckung zu geben (scrollen Sie nach unten, um Informationen auf Englisch zu finden).