Künstler

 

Die Gruppe von Unterstützern wächst! Künstler und Künstlerinnen erheben ihre Stimme gegen die Totalzerstörung der Balkanflüsse - sie wollen sie geschützt sehen und nicht verbaut. Zusammen mit populären Musikern haben wir in der Vergangenheit bereits zwei Konzerte für frei-fließende Flüsse organisiert. Nun wollen sich Musiker und Künstler aus verschiedenen Disziplinen noch weiter engagieren.

HIER unseren Newspost anlässlich des Weltmusiktags!

Schaut euch ihre musikalischen Ansichtskarten und Videostatements für freie Flüsse und gegen Staudämme an!

 

 

Musikalischen Ansichtskarten von den Balkanflüssen

Divanhana vom Zusammenfluss von Buna und Neretva

Was für eine tolle Kombination: Musik und Flüsse! Oder besser gesagt: Musik FÜR Flüsse! Divanhana spielen für das Blaue Herz Europas am atemberaubenden Zusammenfluss von Buna und Neretva.  Divanhana ist eine bosnische Sevdah-Band, die traditionelle Musik in neuen Arrangements unter dem Einfluss von Jazz, Pop und klassischer Musik des 20. Jahrhunderts vereint. Divanhana wollen traditionelle Musik aus der Balkanregion mit besonderem Fokus auf Sevdalinka pflegen. Die Band setzt sich nicht nur für das musikalische Erbe ein, sondern hat sich unserer Kampagne angeschlossen, weil ihnen auch frei-fließende Flüsse am Herzen liegen! 

 

Divanhana vom Fluss Buna

Was für eine tolle Kombination: Musik und Flüsse! Oder besser gesagt: Musik FÜR Flüsse! Divanhana spielen für das Blaue Herz Europas am atemberaubenden Zusammenfluss von Buna und Neretva.  Divanhana ist eine bosnische Sevdah-Band, die traditionelle Musik in neuen Arrangements unter dem Einfluss von Jazz, Pop und klassischer Musik des 20. Jahrhunderts vereint. Divanhana wollen traditionelle Musik aus der Balkanregion mit besonderem Fokus auf Sevdalinka pflegen. Die Band setzt sich nicht nur für das musikalische Erbe ein, sondern hat sich unserer Kampagne angeschlossen, weil ihnen auch frei-fließende Flüsse am Herzen liegen! 

Aida Čorbadžić von der Quelle des Flusses Miljacke

Aida Čorbadžić ist eine gefeierte bosnische Opernsolistin. In ihrem Beitrag zu #ArtistsForBalkanRivers schickt sie eine musikalische Postkarte von der Quelle des Flusses Miljacke mit dem Lied "Kraj potoka bistre vode" ("In der Nähe eines klaren Baches“). Als besorgte Bürgerin fordert Aida uns alle auf, die einzigartige Natur des Balkans zu bewahren: "Ich hoffe, wir werden mehr über die Zukunft unserer Kinder nachdenken. Wir sollten ihnen ein Beispiel sein und ihnen zeigen, wie wir vor allem unsere gemeinsame Heimat - den Mutterplaneten Erde - schützen müssen. Flüsse werden angegriffen und können sich nicht verteidigen: Hier sollten wir alle ansetzen und handeln - schließt euch uns an! "

 

 

 

Videostatements für freie Flüsse und gegen Staudämme

KünstlerInnen für die Balkanflüsse - Compilation I

Immer mehr KünstlerInnen schließen sich uns an - Rapper, Sänger, Schauspieler, Schriftsteller, bildende Künstler und viele andere Darsteller. Vielleicht hast du eines von Faruk Šehićs großartiken Bücher gelesen, oder du kennst Lela and Lakas, Marija Šestićs, Vanja Solakovićs (Činčila), oder Dušan Vranićs Lieder und Sassja's Raps; oder vielleicht warst du in Ermin Bravo Theater-Aufführungen oder has Mona Muratović in einem Film gesehen. Vielleicht kennst du Lala Raščićs Performances, oder erinnest dich an Dado Džihan aus der Musikära der New Primitives. Vielleicht hörst du gerne Opern und kennst Aida Čorbadžić? Weißt du, was sie alle gemeinsam haben? Neben ihrer großen Leidenschaft für die Kunst sind sie auch Naturliebhaber und fordern, dass die Flüsse des Balkans frei bleiben!

 

KünstlerInnen für die Balkanflüsse - Compilation II

„Wir müssen Flüsse retten. Wenn es keine Flüsse gibt, gibt es uns nicht. Kapiert?" Flüsse sind unser Reichtum und Schatz; Sie sind die Lebensadern unseres Planeten! Hört, was Šejla Kamerić, Selman Selma, Cane - Partibreakers, Stereobanana, Gobac - Psihomodo Pop sowie die KünstlerInnen des Sarajevo Youth Theater über die Invasion von Kleinwasserkraft auf dem Balkan denken. Freiheit für die Flüssen, Freiheit für die Menschen!

Rambo Amadeus für die Balkanflüsse

Rambo Amadeus ist ein serbischer Musiker aus Montenegro, Komponist und Performer, der in Serbien lebt und arbeitet. Als selbsternannter "Musiker, Dichter und Medienmanipulator" ist er in den Ländern des ehemaligen Jugoslawiens und international ein bekannter Künstler. Er ist nicht nur für seine außergewöhnliche Musik und seine Texte bekannt, sondern auch für sein Engagement zur Steigerung des ökologischen Bewusstseins. Im Jahr 2018 trat er beim Konzert für Balkanflüsse in Sarajevo auf.

Jelena Milušić für die Balkanflüsse

Jelena Milušić ist eine ausdrucksstarke und mutige Sängerin aus Bosnien & Herzegowina, die ihre Stimme spielerisch an verschiedene Genres anpasst. Sie beherrscht Blues, Jazz, Rock bis hin zu traditioneller Balkan- und Weltmusik. Nun erhebt sie ihre Stimme gegen die Zerstörung der Balkanflüsse durch den Ausbau der Wasserkraft. "Lasst uns geschlossen auftreten und NEIN zu den Wasserkraftwerken an unseren Flüssen sagen", sagt sie.

 

Srđan Jevđević (Kultur Shock) für die Balkanflüsse

Srdjan ist der Frontmann der berühmten Band Kultur Shock, einer in Seattle ansässigen Gypsy-Punk-Band, die sich darauf spezialisiert hat, Musik wie Rock, Metal und Punk mit traditioneller Balkanmusik zu mischen. "Unsere Politiker sind Kriminelle, die unser Land Stück für Stück verkaufen. Lasst uns unser schönes Land und unsere schönen Flüsse retten", sagt er in Unterstützung der Kampagne Save the Blue Heart of Europe.

Darko Rundek für die Balkanflüsse

Darko Rundek ist ein berühmter kroatischer Rocksänger, Liedermacher, Dichter und Schauspieler. Seine Musikkarriere begann als Frontmann der Rockband Haustor.  Rundek schrieb und produzierte Filmmusik, trat gelegentlich als Schauspieler auf und inszenierte rund 50 Hörspielen und Dokumentarfilmen für Radio Zagreb. Derzeit tritt er mit seiner neuen Band Darko Rundek i EKIPA auf. Er spricht sich gegen die Zerstörung der Balkanflüsse durch Wasserkraftprojekte aus und sagt: "Es wäre besser, wenn wir weniger Strom verbrauchen würden, als diesen wunderbaren Planeten Erde zu zerstören".

 

Smirna Kulenović für die Balkanflüsse

In ihrem Beitrag zu „Artists for Balkan Rivers“ macht Smirna Kulenović auf das tödliche Schicksal aufmerksam das so viele Flüsse im Zuge des Staudammwahnsinns erwartet. "Dies ist das Geräusch, das langsam verschwindet. Dies ist das Bild, das austrocknet". Smirna ist eine junge, anarchistisch orientierte, interdisziplinäre Künstlerin, Aktivistin und Kuratorin aus BiH, die in einem breiten Spektrum von Medien arbeitet; von Konzeptkunst, Performancekunst, Klangkunst, Film und Text - bis hin zu Guerilla-Aktivismus und direkten Aktionen/Interventionen im öffentlichen Raum.

 

Marko Feher für die Balkanflüsse

"Lasst uns unsere Flüsse retten, damit sie uns retten können", fordert Marko Feher zur Unterstützung von "Artists For Balkan Rivers". Marko ist ein junger, aufstrebender Modedesigner, der in London lebt, aber ursprünglich aus Bosnien und Herzegowina stammt. Er wurde von Perwoll New Generation mit dem 1. Platz in der Kategorie "Best see designer timeless - wearable art" ausgezeichnet. Sein einzigartiger Stil ist national sowie international anerkannt.

Sead Šašivarević für die Balkanflüsse

Der Landschaftsfotograf Sead Šašivarević unterstützt uns mit einem Album mit atemberaubenden Flussbildern und einer starken Aussage bei: "Ich bin (…) absolut dagegen, (...) rücksichtslos und kurzsichtig, ohne positive Auswirkungen auf die lokalen Bevölkerung, ohne zivile Diskussion und ohne Prüfung von Alternativen (...), den Bau von Mini-Wasserkraftwerken an den Flüssen von Bosnien und Herzegowina zuzulassen und damit den größten Schatz, den dieses Land besitzt, unwiderruflich zu zerstören". Vollständiges Album und Stellungnahme finden Sie in diesem Beitrag. Vollständiges Album und Stellungnahme ist HIER zu finden.

 

Selma Alispahić für die Balkanflüsse

Selma Alispahić ist eine berühmte Schauspielerin aus BiH, Gewinnerin des Ehrenpreises Schauspielerin Europas 2018. Sie arbeitete sowohl mit international versierten Schauspielern als auch mit prominenten Regisseuren zusammen. Neben ihrem Status als Hauptdarstellerin am Sarajevo War Theatre wurde Selma für international preisgekrönte Kurz- und Spielfilme gecastet. " Akkumulation ist das Antithese eines Flusses. Das Wesen eines Flusses besteht darin, zu fließen, während das Wesen der Akkumulation die Stille ist.“ zitiert Selma in Unterstützung von #ArtistsForBalkanRivers

M.O.R.T für die Balkanflüsse

Vom Fluss Cetina aus ruft die Band M.O.R.T. alle auf, gegen Wasserkraft aufzustehen: "Wir bitten euch, eure Stimme zu erheben. Das betrifft uns alle! Deine Stimme zählt". M.O.R.T. ist eine kompromisslose Punk-Blues-Band aus Sinj, (Kroatien) mit intensivem Sound und leidenschaftlichen Live-Auftritten. Ihre Einzigartigkeit und Authentizität spiegelt sich in ihrer wachsenden Popularität auf dem gesamten Balkan wider. Die Band, die nie von ihren eigenen Prinzipien abweicht, hat sich unserer Kampagne zum Schutz der letzten frei-fließenden Flüsse Europas angeschlossen.

 

Zdravko Cvjetkovic für die Balkanflüsse

                       

"Unsere Flüsse brauchen Hilfe" heißt es in dieser Illustration von Zdravko Cvjetkovic. Zdravko ist Trickfilmzeichner, Illustrator (Bücher und Zeitschriften, insbesondere für Kinder), Buchgestalter, Karikaturist und Konzeptkünstler aus Zenica, Bosnien und Herzegowina. Wir danken ihm für seinen tollen Beitrag zu #ArtistsForBalkanRivers

Enes Zlatar für die Balkanflüsse

"Wasser hat alles Leben auf diesem Planeten geschaffen. Wir sollten es nicht beeinträchtigen!" rät Enes Zlatar in seinem Statement für das Blaue Herz Europas. Enes ist ein Künstler aus Sarajevo, der vor allem als Frontmann der legendären Band Sikter bekannt ist. Darüber hinaus ist Enes ein Komponist, Autor, Musiker und Dokumentarist, Filmproduzent und Gründer von SCCA/pro.ba aus Sarajevo mit einem vielfältigen künstlerischen Hintergrund.

 

Milutin Sretenovic für die Balkanflüsse

"Wenn wir die Zerstörung zulassen, werden wir den künftigen Generationen nichts hinterlassen, und das ist das Einzige, was wir ihnen hinterlassen können - gesunde Flüsse und Natur", warnt Milutin Sretenovic, im Einsatz für die Balkanflüsse. Milutin Sretenovic ist der Leadsänger der Band Mostar Sevdah Reunion (BiH). Seine Interpretation von Sevdah- und Gypsyliedern offenbart die ungeheure Schönheit und Tragödie der Balkanregion zugleich. Sreta nimmt euch auf eine Reise in die Tiefen des Balkans mit, ohne – in Zeiten dieser Pandemie – reisen zu müssen.

 

TATA I KIRA für die Balkanflüsse

Das wird dein Herz schmelzen lassen! 5-jährige Kira singt mit ihrem Vater Haris Abdagić (Tata i Kira) von der Band BalkanEros Banditos zur Unterstützung des Blue Heat of Europe. Sie schrieben dieses Lied nach dem Gedicht des berühmten bosnischen Dichters Nasiha Kapidžić-Hadžić speziell als Beitrag zu #ArtistsForBalkanRivers. Mit märchenhaften Beschreibungen über die intakte Landschaften entführen uns Nasiha, Tata und Kira in eine andere, bessere und schönere Welt der freien Natur.

 

Elma Tataragić für die Balkanflüsse

"Die Folgen sind vorhersehbar und irreparabel. Deshalb sage ich: Stoppt Wasserkraftwerke", ruft Elma Tataragić zur Rettung der Balkanflüsse auf. Elma Tataragić ist Drehbuchautorin, Drehbuchprofessorin aus Bosnien und Herzegowina und Selektorin des Filmfestivals Sarajevo. Ihre Filme sind international anerkannt und haben zahlreiche Preise gewonnen. 

Muhamed Kafedžić für die Balkanflüsse

"Durch den Bau dieser Wasserkraftwerke werden wir der natürlichen Lauf der Flüsse zerstört. Stoppt Mini-Wasserkraftwerke!" fordert Muhamed Kafedžić. Muhamed ist ein Maler aus Bosnien und Herzegowina, dessen Werke von japanischen Kunst und Geschichte beeinflusst ist. Seine Gemälde sind meist von Flächigkeit und starker Betonung der Zeichnung geprägt. Er erwarb einen BA in Kunsterziehung und einen Magisterabschluss in Malerei an der Akademie der bildenden Künste in Sarajevo ein.

Marko Tomaš für die Balkanflüsse

"Flüsse können einen Menschen auf viele Arten formen. Sie sind in kultureller Hinsicht wichtig. Wenn wir von Mostar als einer Stadt der Dichter sprechen, denke ich, dass Neretva der Hauptgrund für die Entwicklung dieses poetischen Nervs ist", sagt Marko Tomaš, während er vor seiner geliebten Neretva sitzt. Makro ist ein Dichter aus Bosnien und Herzegowina, der am Fluss Neretva aufgewachsen ist. Er wird nicht nur von leidenschaftlichen Lyrikliebhabern gelesen, sondern wird auch oft als Volks- und Kneipen-Punk-Poet bezeichnet. Er hat zehn Gedichtbände veröffentlicht, leitete die berühmte Buchhandlung Utopia in Split, ist einer der Herausgeber der Zeitschrift Kolaps und einer der Initiatoren des Musikfestivals Beton in Mostar.

 

Selma Spahić für die Balkanflüsse

"Ich bin gegen die Zerstörung von Flüssen und den Bau von Mini-Wasserkraftwerken in den Balkanflüssen. Erheben wir unsere Stimme und schützen wir unsere Flüsse", drängt Selma Spahić, eine der meist inszenierten Theater-/Filmregisseurinnen aus Bosnien und Herzegowina. Selma ist die künstlerische Leiterin des Internationalen Theaterfestivals MESS Sarajevo. Sie hat zahlreiche Auszeichnungen bei Festivals in Bosnien und Herzegowina und der Region erhalten und an einigen der wichtigsten europäischen Festivals in Ländern wie Deutschland, der Schweiz und Polen teilgenommen.

 

Orhan Oha Maslo für die Balkanflüsse

"Lasst uns für ein rechtschaffenes System eintreten. Lasst uns für die Rettung unserer Flüsse eintreten. Lasst uns dafür sein, dass wir, wenn wir so in der Sonne sitzen, in diesem schönen Fluss schwimmen gehen können, ohne über einen Betonklotz stolpern zu müssen", sagt Orhan Oha Maslo, vor dem Fluss Bunica sitzend. Oha ist Musiker, Produzent, Gründer und Leiter der Mostar Rock School in Bosnien und Herzegowina. Sein gesamtes Arbeitsleben ist mit Musik verbunden, aber auch mit dem Wunsch, junge Menschen mit der gleichen Leidenschaft anzustecken und ein System aufzubauen, das in die städtische musikalische und kulturelle Entwicklung der jungen BiH-Generationen investiert.

 

Nina Knežević für die Balkanflüsse

Sloboda rijekama balkana – Freiheit für die Balkanflüsse! Die Kunstwerke der Designerin Aleksandra Nina Knežević zeichnen sich durch eine reine und moderne Idee aus, sie kommunizieren einfach in internationaler Bildsprache, und sie werden durch spielerische Typografie und Illustration präsentiert. Sie hat zahlreiche internationale Anerkennungen und Auszeichnungen für ihre Arbeit erhalten, und ihre Werke wurden in vielen Kunst- und Design-Zeitschriften veröffentlicht. Sie hat diese wunderschöne Illustration als Unterstützung für das Blaue Herz Europas gemacht!

 

Fortsetzung: Nina Knežević

"Die Flüsse des Balkans sind zu wertvoll, um sie zu zerstören - das Blaue Herz Europas muss weiter schlagen", sagt Aleksandra Nina Knežević, als sie ein weiteres wunderschön animiertes Kunstwerk zur Unterstützung des immer noch pulsierenden, aber bedrohten Blauen Herzens Europas – die Flüsse auf dem Balkan – präsentiert.

Fortsetzung: Nina Knežević

"Wasser ist Leben. Es ist eine Voraussetzung für das Leben von Menschen, Tieren und Pflanzen sowie eine unverzichtbare Ressource für die Wirtschaft und den Tourismus in unserer Region. Wasser spielt auch eine grundlegende Rolle im Kreislauf der Klimaregulierung. Wir brauchen freie Flüsse, lasst uns aufstehen, um es zu schützen!“ sagt Aleksandra Nina Knežević zu ihrer dritte Illustration für das Blaue Herz Europas.

Selvedin Avdić für die Balkanflüsse

"Unsere Flüsse können sich nicht verteidigen. Wir müssen ihnen helfen!" fordert Selvedin Avdić alle auf. Selvedin ist ein Autor aus Zenica/Bosnien und Herzegowina. Sein Debütroman „Seven Terrors” (2010) wurde neben anderen Büchern, wie zB die Kurzgeschichtensammlung „Tenants and other Phantoms, breit anerkannt.  Abgesehen von bedeutenden Literaturbeiträgen betreibt Avdić das Online-Magazin Žurnal, ein seltenes Beispiel für Qualitätsjournalismus in Bosnien und Herzegowina. Žurnal berichtet auch immer wieder über Verbrechen im Zusammenhang mit Wasserkraft in BiH.

 

Dženad Džino für die Balkanflüsse

Dženad Džino ist ein Fotograf aus BiH. Er ist Naturliebhaber, geboren und aufgewachsen in Jablanica. Bald entdeckte er seine Leidenschaft für die Landschaftsfotografie und erhielt zahlreiche Preise bei nationalen und regionalen Wettbewerben. "Ohne dieser schönen Umgebung, für die ich als Bürger von Bosnien und Herzegowina sehr dankbar bin, könnte ich nicht leben.  Wir müssen unsere Stimme gegen die systematische Zerstörung der Balkanflüsse erheben, und ich möchte auch an die Verantwortung der Menschen appellieren, diese schönen Werte, die wir um uns herum sehen, zu bewahren und zu pflegen.“ Vollständiges Album ist HIER zu finden.

 

Dado Džihan für die Balkanflüsse

"Kümmre dich um auf Flüsse", fordert Dado Džihan in seinem künstlerischen Video zur Unterstützung des Blue Heart of Europe. Dado Džihan (Waves and Patterns) ist ein bemerkenswerter Künstler - Komponist, Musikproduzent und Tonmeister – aus Bosnien und Herzegowina. Er ist ein bekanntes Mitglied der New Primitives, der Band Zabranjeno Pušenje und der Top lista nadrealista - einer Kunstbewegung des Sarajevo der frühen 1980er Jahre. Dado lebt in London, wo er neben seinen eigenen Musikprojekten auch Filmmusik kreiert und mit berühmten Namen des Weltkinos zusammenarbeitet.

Mevludin Sejmenović für die Balkanflüsse

Der Fotograf und Naturliebhaber Mevludin Sejmenović aus Sarajevo, BiH, bot diese atemberaubenden Flussfotos als Beitrag zu #ArtistsForBalkanRiver an. Sein vollständiges Album findest du in diesem Post. Seine Stellungnahme: "Ich unterstütze die Kampagne! Warum? Weil wir alle von der Natur geboren sind. Aber wir sind der einzige Teil von ihr, der in der Lage ist, sie zu zerstören. Wir werden mit Augen geboren, die in grüner Farbe ruhen. Kein Kind wurde mit Augen geboren, die auf Beton, Wüste und Schutt ruhen. Indem wir die Natur zerstören, zerstören wir einen Teil von uns selbst, ohne den wir nicht leben können. Wir reißen uns mit der rechten Hand die Finger der linken Hand ab. Wir haben große Flüsse blockiert. Wir mussten es tun. Und wir vergessen, dass jeder große Fluss eine Tochter von kleinen Flüssen und Bächen ist. Wenn wir kleine Flüsse und Ströme zerstören, werden wir auch große Flüsse zerstören. Wenn wir sie retten, werden wir Leben retten! Denn so lange die Flüsse fließen, so lange wird das Leben fließen."

 

Zehrina Karić für die Balkanflüsse

"Es ist Zeit aufzuwachen, zu handeln und unsere Flüsse zu retten". ruft Künstlerin Zehrina Karić aus Bosnien und Herzegowina auf, als sie ihre vom Fluss Una inspirierte Gemälde als Beitrag zu #ArtistsForBalkanRivers anbietet. Sie hat mehrere Preise und Anerkennungen gewonnen und erhielt 2016 einen Preis der Stadtverwaltung von Lukavac für ihren herausragenden Beitrag auf dem Gebiet der Kultur. Ihr volles Statement kannst du HIER lesen.

 

 

Yola Yola für die Balkanflüsse

Mit dem Lied "Fluss Sava, ich bin wütend" (Rijeko Savo ja sam lud) unterstützt die kroatische Band Yola Yola aus Zagreb #SaveTheBlueHeartOfEurope. Die Punkrock-Band wurde in den frühen 90er Jahren gegründet und 2019 wiedervereinigt. "Der Song „River Sava I am mad“ ist unser Versuch, die Gesellschaft mit dem Fluss und seinen Gewässern in Beziehung zu setzen. Das Lied versucht darzustellen, dass die Heilung unserer Gesellschaft in einer engen Beziehung zur Heilung des Flusses steht". Volles Statement

 

Mirsad Mujanović für die Balkanflüsse

Mirsad Mujanović ist ein international gefeierter Fotograf aus Travnik/BiH, der mit 166 verschiedenen Fotos insgesamt 395 Auszeichnungen erzielte und sechs FIAP-Gold- und vier Silbermedaillen, vier  PSA-Gold- und eine PSA-Bronzemedaille sowie 22 FIAP-Auszeichnungen gewann. Darüber hinaus gewann er einen Preis für das beste Foto in BiH zum Thema "Verbindung des Menschen mit der Natur". Es war sein 50. erster Preis. Es ist uns eine Ehre, einen solchen Naturliebhaber und Künstler unter unsere Unterstützer zu zählen!  Mirsad sagt, dass wir alle etwas tun müssen, um den Planeten zu schützen, der unser aller Zuhause ist! Sein vollständiges Album findest du in diesem Post.

 

Allistar Findall für die Balkanflüsse

                     

Allistar Findall ist ein Künstler und Designer für visuelle Kommunikation aus Sheffield/UK. Er gestaltet schöne Illustrationen, Grafikdesign und Kunst und konzentriert sich dabei konsequent auf knallige Farben, auf einfach-grafische Formen und fügt oft verständlichen Humor hinzu. Allistar trägt zu #ArtistsForBalkanRivers mit dieser wunderschönen Illustration für frei-fließende Balkanflüsse bei. Er hat auch diese Illustration über die gefälschte UVP für den ehemals geplanten Kalivac-Staudamm an der Vjosa für uns gemacht. Seitdem wurde die UVP vom albanischen Umweltminister offiziell abgelehnt.

 

Mile Kekin für die Balkanflüsse

Mile Kekin ist ein kroatischer Musiker, Lead-Songwriter, Sänger und Frontmann der Rockband Hladno pivo sowie ein Solokünstler. "Die regierenden Eliten haben uns mit einer fatalen Kombination aus Zynismus und Apathie infiziert, indem sie in uns das Mantra der Unveränderlichkeit erzeugt haben, weil sie alle gleich sind. Es ist an der Zeit, aus diesem Teufelskreis auszusteigen", sagt er. Mile engagiert sich aktiv in der grünen Bewegung in Kroatien und ist um die Massenzerstörung der Flüsse auf dem Balkan besorgt. Mit Freude unterstützt er unsere Kampagne zu ihrem Schutz.

Dobrosav Bob Živković für die Balkanflüsse

               

Man sagt, dass sich hinter jeder guten Illustration ein Name verbirgt: Dobrosav Živković. Bob ist ein bekannter Künstler, den man für seine Illustrationen in Politikin Zabavnik kennt, aber auch dank seiner vielen lebendigen Illustrationen in Science-Fiction und Kinderliteratur. Bob stellt seine Haltung gegenüber der Invasion der Mini-Wasserkraft-werke und der Zerstörung der Balkanflüsse klar: durch seine Illustrationen beteiligt er sich aktiv an der Verteidigung der Flüsse in Stara Planina, Pirot und dem Rest des Balkans. Wir freuen uns über seine Unterstützung. WER TÖTET DEN FLUSS? ER TÖTETE DEN FISCH, ER TÖTETE DEN WALD, ER TÖTETE DEN VOGEL, ER TÖTETE DEN BERG. KLEINWASSERKRAFTWERKE SIND BÖSE!

 

Nebojša Atanacković for Balkan Rivers

Das Album des serbischen Fotografen Nebojša Atanacković eignet sich um in die Wildnis zu flüchten, während man zu Hause festsitzt. "Abenteuer und Erleben der Natur bedürfen nicht unbedingt ferne und berühmte Ziele. Man muss zuerst seinen eigenen Hinterhof erkunden, der so viel Schönheit bietet, dass man nicht lange suchen muss", sagt der Fotograf. "Wir wollen keine Mini-Wasserkraftwerke an den Flüssen des Balkans, denn das ist Ökozid; die Zerstörung einer beispiellosen Natur und die Plünderung lebender Ressourcen der Landbevölkerung, die seit Hunderten von Jahren in Harmonie mit ihrer Umgebung lebt". Sein vollständiges Album findest du in diesem Post.

Konzert für die Balkanflüsse© Nick St. Oegger

Im September 2018 erhoben die populären Musikern Rambo Amadeus (Montenegro), Eda Zari (Albanien), Tamara Obrovac (Kroatien), und Damir Imamovic (Bosnien-Herzegowina) ihre Stimmen beim Konzert für die Balkanflüsse in Sarajevo, bejubelt von Hunderten Menschen.

 

"Gesegnet seien freien Flüsse" ("Lum Lumi i Lirë"!)

Dieses Lied soll den bedrohten albanischen Flüssen Vjosa und Valbona eine Stimme geben und ein tiefes Echo des Bewusstseins in der Öffentlichkeit schaffen. Eda Zari, Elina Duni, Linda Rukaj, Rhani Krija, Vlashent Sata, Emiljan Dhimo, Shpat Deda, Gert Kapo, Henning Jung, Kleidi Eski, Sokol Çunga, haben zusammengearbeitet, um dieses großartige Lied und Video zu produzieren.

Vjosa Konzert© Moris Rama

Unter dem Motto “Mos ma prek Vjosën! (Hände weg von der Vjosa!)” sangen prominente albanische Musiker und MusikerInnen im Oktober 2017vor 4000 Zuschauern in Tirana für den Schutz der Vjosa und gegen die geplanten Staudammprojekte. Fotos Videos