Aktuell

Stich ins Blaue Herz - Beitrag im NATUR

In der Oktoberausgabe des renommierten Umweltmagazins natur erschien ein 4-seitiger Beitrag über den Staudamm-Tsunami am Balkan und unsere Kampagne in den 3 Schwerpunktgebieten: Stich ins Blaue Herz

Weiterlesen

GEO Artikel jetzt auch online!

Der in der Septemberausgabe des GEO Magazin's erschienene Beitrag über die Tage der Artenvielfalt an der Vjosa ist nun auch online zu finden: Europas letzter wilder Fluss

Weiterlesen

Interaktives Video des Monats: Dam Effects

Staudämme haben immer enorme negative Auswirkungen auf ein Flussökosystem. In dieser interaktiven Darstellung werden Staudämme und deren Folgen anschaulich gemacht… und wie man die Probleme lösen kann: Interaktives Video

 

Weiterlesen

Vjosa goes Club Sound

FreundInnen der Balkanflüsse haben diesen tollen "Save the Vjosa" Remix mit fantastischen Vjosa-Aufnahmen produziert.

Save the Vjosa! (Lava 303 feat. Blue Heart of Europe)

Weiterlesen

Hochwasser an der Save: Auen retten Mensch und Gut

Neue Infrastrukturpläne erhöhen das Hochwasserrisiko. Zagreb, 19.09.2014. Während das Schlimmste der jüngsten Flut im Save-Becken vorbei zu sein scheint ist es nun besonders wichtig, ihre Ursachen zu analysieren und Lehren daraus zu ziehen. Vier Fakten müssen im Zusammenhang mit dem Save Hochwasser hervorgehoben werden:

Weiterlesen

Proteste wachsen: Fast 100.000 gegen Staudämme im Mavrovo Nationalpark/Mazedonien

Wien, 9.9.2014. Einer der ältesten Nationalparks Europas soll frei von neuen Staudämmen bleiben. 97.804 Menschen unterzeichneten ein Protestschreiben gegen den geplanten Bau zweier großer Wasserkraftwerke im Mavrovo Nationalpark in Mazedonien, das heute dem mazedonischen Premierminister Nicola Gruevski übermittelt wurde.

Mavrovo Petition: Helft uns die 100.000-Marke zu erreichen

Bereits über 92.000 Unterschriften zum Erhalt des Mavrovo Nationalparks in Mazedonien und gegen die dort geplanten Staudämme gesammelt! Die Staudammprojekte bedrohen den Lebensraum der  letzten Balkanluchse sowie viele weitere Arten. HELFT UNS BIS MONTAG DIE 100.000-MARKE ZU ERREICHEN! Bitte unterschreiben und teilen!!

Weiterlesen

Wolf, Schmutzgeier, Teufelchen und Schwarze Witwe an der Vjosa in Albanien nachgewiesen

Wien, Radolfzell, 21.8.2014.  Im Rahmen des vom GEO Magazin ausgerufenen Tages der Artenvielfalt fand Mitte Juni an der Vjosa in Albanien eine Feldforschungsaktion der besonderen Art statt. In der aktuellen Ausgabe des GEO Magazins, die am 22. August erscheint, sind die Ergebnisse nachzulesen.

Vjosa Tage der Artenvielfalt: WISSENSCHAFTLICHER BERICHT

Von 13.-15. Juni fanden an der Vjosa in Albanien die GEO Tage der Artenvielfalt statt. Über 400 Arten wurden nachgewiesen. Davon gelten zehn Prozent als selten oder endemisch und sind in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN sowie in der Roten Liste Albaniens aufgeführt.

VIDEO: GEO Tage der Artenvielfalt an der Vjosa

Sehen Sie hier das Video zum GEO Tag der Artenvielfalt an der Vjosa (12.-15. Juni 2014).